Erfurt 2005

Am 22.07. war es wieder soweit, unser altgedienter Busfahrer Hansi Paul, legte pünktlich um 14.00 Uhr am Hauptbahnhof ab und nahm Kurs auf Erfurt.
Nach etwa 2-stüdiger Fahrt war es an der Zeit den traditionellen Imbiss, Fleischwurst und Bier, zu verputzen.
Bis dahin lagen wir noch gut im Zeitrahmen.
Durch einige Baustellen und Verkehrsunfälle, kamen wir nicht wie geplant um 19.00 Uhr an, sondern erst um 21.30.
Dank unserem vereinseigenem Bus- Oberkellner Klaus Stalter, der die Mannschaft immer mit Getränken und flotten Sprüchen versorgte, herrschte eine Super Stimmung unter den Teilnehmern.
Trotz später Stunde zauberten die Köche des Radison SAS ein tolles Menü auf den Tisch und darüber hinaus entschädigten die komfortablen Zimmer für die lange Anreise. Ein großer Teil unserer Mannschaft lies es sich nicht nehmen, trotz später Stunde, um die Häuser der Altstadt zu ziehen, um anschließend diesen Ausflug in der Hotelbar bis weit nach Mitternacht zu beenden.

Nach einem üppigen Frühstücksbüfett, das keine Wünsche offen lies, hatte jeder Gelegenheit die Erfurter Altstadt mit all seinen Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen. Zur Mittagszeit wurde ein Busausflug zum Richenberg unternommen, der mit einer kleinen Wanderung und anschließender Besichtigung eines Freilichtmuseums endete.
Der anschließende „Bunte Abend“ lies ebenfalls keine Wünsche offen.
In einem festlich gedecktem Saal, hoch über den Dächern von Erfurt, wurde bei einem herrlichen Büfett und unterhaltsamer Tanzmusik, bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Sogar der Hoteldirektor, Florian Maier Thoene, der auch Mitglied in unserem hohen Rat ist, beehrte uns bis weit nach Mitternacht.

 

Am Sonntag wurde eine Stadtrundfahrt mit einer eigens dafür gemieteten Straßenbahn aus den 60.Jahren unternommen. Die Fahrt ging durch ganz Erfurt und wurde von einer ortskundigen Dame des Verkehrsbüros moderiert.
Im Anschluss daran gab es noch eine kleine Führung über die „Krämerbrücke“.
Mit einem gemeinsamen Mittagessen im „Güldenen Rad“, endete dieses herrliche Wochenende.
Vielen Dank für die perfekte Organisation an Familie Weimann und Familie Schmidt.